Service wird bei uns groß geschrieben und dazu gehört auch Information

Vergleich Brennholz - Heizöl

 

Ein gut isoliertes Haus mit 150 m² Wohnfläche benötigt etwa 20.000 kWh Wärme pro Jahr. Zwölf Schüttraummeter reines Buchenholz (Scheitlänge 33cm) ersetzen mindestens 1.950 Liter Heizöl. Unsere Umwelt wird um 5 Tonnen CO2 entlastet.

Wer ist dieser Schüttraummeter und warum gibt es bei uns keine Raummeter zu kaufen?

 

Wir liefern Ihne eine (hoffentlich) einleuchtende und nachvollziehbare Erklärung:

 

Ster oder Raummeter bezeichnet üblicherweise in Süddeutschland meterlanges, geschichtetes Holz in Scheiten oder rund mit der dazwischen befindliche Luft, wenn es

1m Länge X 1m Breite X und 1 m Höhe geschichtet wurde.

Wer einen Ster oder Raummeter kauft, hat damit aber keinen tatsächlichen Schichtraummeter (1 Raummeter geschichtetes Holz 33cm) erworben. Denn zwischen den gestapelten Holzstücken befinden sich größere oder kleinere Lufträume, die mitgemessnen werden. Werden die Meterstücke noch zersägt, fallen Sägespäne an, womit ein weiterer Holzverlust einhergeht. Wenn dann die kleineren Stücke wieder aufgestapelt werden, kann man sie mit kleinere Zwischenräume stapeln, dadurch entsteht ein weiterer Raumverlust.

 

Es gilt: 1 Ster/Raummeter Brennholz = ca. 0,8 – 0,85 Schichtraummeter Brennholz bei ca. 33er Länge.

In der Praxis hat sich inzwischen der Schüttraummeter (srm) etabliert. Dies ist für den Kunden und den Produzenten die am einfachste nachzuvollziehende Einheit, denn es muss lediglich der Behälter vermessen werden in dem das Holz angeliefert wird. Wird ein Schüttraummeter wieder sauber gestapelt, hat man am Ende ca. 0,65-0,7  rm geschichtetes Holz. Es ist schwer genaue Umrechnungsfaktoren festzulegen, da die Person die das Holz schichtet eine wichtige Rolle dabei spielt, wie viel Luft in den Zwischenräumen verbleibt. Trotzdem hier nochmals eine kleine Umrechenhilfe als Übersicht.

Übersichtstabelle Scheitholz

Scheite 1m geschichtet (Ster) Scheite 33cm geschichtet (RM) Scheite 33cm geschüttet (SRM)
1,00 0,81 1,20
1,23 1,00 1,48
0,83 0,68 1,00

Quelle: Handbuch Bioenergie - Kleinanlagen 
Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) 

Wie viel Brennholz benötige ich?

Vor allem "Neueinsteiger" fragen mich oft wie viel Holz sie in einer Saison wohl brauchen. Ich versuche Ihnen hier einige Richtwerte zu geben. Bedenken Sie aber hierbei, dass vieles vom Wirkungsgrad der Feuerstätte, Größe des Gebäudes/Raumes, sowie von der Isolierung des Gebäudes abhängt. Daher sind die unten genannten Mengen als Richtwerte anzusehen.

  • Heizbetrieb überwiegend am Wochenende : 1,5 - 3 SRM
  • Heizbetrieb überwiegend nach Feierabend : ca. 6 SRM
  • Dauerheizbetrieb - Grundwärme : 9 - 12 SRM

Tipps für Zuhause

Das Brennholz, das Sie von uns bekommen, wird vor dem Verkauf mit einem Feuchtigkeitsmeßgerät auf Restfeuchte gemessen. Die beste Restfeuchte liegt bei 20-16% und wird bei uns IMMER erreicht!

Wie lange ablagern?

Der Wassergehalt beeinflußt maßgeblich den Heizwert vom Holz. Während waldfrisches Holz bei einem Wassergehalt von 50-60% einen Heizwert von 2,0 kWh/kg aufweist, ist dieser bei Holz mit Wassergehalt von 20-16% mit 4,5 kWh/kg mehr als doppelt so hoch!

Holzlagerung zuhause ist oftmals sehr schwer, deshalb folgen nun ein paar Tipps.
Das 1x1 des richtigen Lagerns zuhause:

1. Nicht zu lange ablagern, dadurch wird der Heizwert eher schlechter, nicht besser
2. Grundvoraussetzung ist ein Lagerplatz mit genügend Luftzirkulation
3. An einem Ort lagern, der vor Regenwasser geschützt is

 

 

Schauen Sie sich das sehr interessante Dokument der LWF Bayern an:

 

Buchenbrennholz frisch gespalten

Hier finden Sie uns

Brennholzservice Danner

Güldenklingenweg 19

71577 Großerlach - Schönbronn

Kontakt

Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht unter


Julian: 0176-47028080 (WhatsApp)

 

Jürgen: 0172-9356775

 

Mail: info@danner-brennholz.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.